Ob sie Nemo jemals finden?

Crush’s CoasterEndlich hat das Disneyland Resort Paris echten Attraktionszuwachs bekommen. Nach den Paraden- und Jubiläums-Aktionen der letzten Jahre gibt es Neubauten zu vermelden: “Cars Race Rally” wirbeln in den neu eröffneten Toon Studios durcheinander und Nemo wird von den Besuchern gesucht. “Crush’s Coaster” heißt die Indoor-Bahn, der größtenteils im Dunkeln stattfindet.

Mine! Mine! Mine! ...

Ein richtig toller Ride, der mit seiner kurzen Laufzeit jedoch in keinem Verhältnis zur Wartezeit steht. Und letztere ist hausgemacht: Die geringe Kapazität der Bahn ist im Grunde ein Ärgernis. Gleich mehrere Faktoren sind schuld daran:

  • Die geringe Länge lässt nur wenige Wagen zu
  • Der Darkridebereich ist ebenfalls sehr kurz, hier wurde Kapazität verschenkt
  • Das Laden und Entladen der 4-Personen-Wagen erfolgt nur auf einer Spur und sorgt häufig für Verzögerungen
  • Die Bahn lockt als Haupt-Kinderattraktionen sämtliche Kinder und ihre Familien.

Crush’s CoasterFür weiteren Unmut sorgt der Aussenwartebereich, der zu klein angelegt wurde. Bereits wenige Minuten nach Parköffnung sind die Wartereihen voll und die Besucher stehen in langen Schlangen und dicken Menschentrauben im Eingang der Toon Studios. Damit versperren sie den anderen Besuchern den Zugang zu den anderen Attraktionen des neuen Bereiches.

Die Strategie für Crush’s Coaster ist klar: Nur wer morgens bei Parköffnung mit den ersten Gästen im Spurt zum Coastereingang rennt, hat eine Chance, unter eine Stunde Wartezeit zu Nemo und seinen Freunden durchzudringen. Crush’s CoasterDa der kommende Tower of Terror keine Besserung bringen wird (die Kinder wird er kaum locken), bin ich gespannt, wann Nemo’s Coaster die ersten Nachbesserungen erfahren wird.

Bei aller Kritik: Die Bahn ist viele Minuten Wartenzeit wert.

Siehe auch:

Einen Kommentar schreiben



Eingeordnet wurde dieser Beitrag in folgende Kategorien: Allgemein.